Print

Magazine

DPDHL Group gibt Print- und Digitalmagazine zur internen wie auch externen Kommunikation heraus. In diesem Guide erfahren Sie, wie Sie moderne und professionelle Magazinlayouts erstellen. Ihr Ziel ist es, Aufmerksamkeit zu erregen, den Leser zu unterhalten und das Bewusstsein für unseren Auftritt zu fördern.

Magazine
  • Grundlagen
  • Beispiele
  • Grundlayout
  • Aufbau

Grundlagen

Magazine heben sich von anderen Kommunikationsmedien ab, da sie den Anspruch haben, sowohl informativ als auch unterhaltsam zu sein. Die Guidelines für Magazine ermöglichen daher mehr kreative Freiheit als die für Broschüren, die nur der Information dienen. Erfolgreiche Magazine zeichnen sich durch zwei Hauptmerkmale aus: Sie bauen bereits über zwei Doppelseiten Spannung auf und sie begeistern ihr Zielpublikum mit interessanten Inhalten.

Beispiele

Grundlayout

Magazine werden in regelmäßigen Intervallen veröffentlicht. Ihr Layout muss deshalb über mehrere Ausgaben hinweg einen hohen Wiedererkennungswert bieten. Während Broschüren sich auf die Weitergabe klarer und kompakter Informationen konzentrieren, stehen Magazinen bei der Informationsvermittlung und dem Storytelling zahlreiche visuelle Möglichkeiten offen.

Wenn Sie unseren Broschüren-Guide mit den Magazin-Guidelines vergleichen, erkennen Sie den größeren Gestaltungsspielraum unseres Grundlayouts. Strukturiert, aber modern und in hohem Maße wiedererkennbar – das sollte Ihr Designziel sein. Dies erleichtert Ihnen in der nächsten Ausgabe die Einbindung neuer Informationen und gibt Ihnen mehr Zeit für die Gestaltung abwechslungsreicher Doppelseiten.

Vorderseite

Die besten Magazin-Cover ahmen das Design von Postern nach. Sie sollten Neugier und Interesse wecken. Die Titelüberschrift muss sofort ins Auge springen, dem Magazin einen eigenen Charakter geben und die Wahrnehmung für unseren Auftritt fördern.

Beispiele für Magazin-Cover

Rückseite

Entwerfen Sie schlichte Rückseiten, die den Blick auf die Adressbox lenken.

Beispiele für Magazin-Rückseiten mit Bild oder Vollformat-Verlauf

Innenseiten

Das Design von Innenseiten lässt viel Raum für Kreativität. Bestimmen Sie anhand der Base Unit (siehe „Maße“-Guide) zunächst die richtigen Abstände und die Position der Designelemente. Nutzen Sie bei Bedarf die Vorlagen für Broschüren.

Aufbau

Formate

Wählen Sie das Format, das am besten zum Konzept und den individuellen Anforderungen Ihres Magazins passt. Wir empfehlen A4 oder ein vergleichbares Format (z. B. 220 x 280 mm).

Layout

Verwenden Sie als Hintergrund für die Sektionen ein Bild oder den Vollformat-Verlauf. Auf Innenseiten oder in Printmedien empfehlen sich für weitere Hintergründe Weiß, helle Grautöne oder der Vollformat-Verlauf.

Typografie

Für ein durchgängiges Design muss der typografische Aufbau klar definiert und leicht erkennbar sein. Als Navigator führt er das Auge des Betrachters durch das Layout. Darum ist es wichtig, jedes Textelement deutlich abzutrennen. Dazu gehören Fließtext, Hauptüberschrift, Unterüberschrift und Absatzüberschriften.

Kacheln und Textboxen

Kacheln und Textboxen präsentieren und gruppieren Inhalte auf praktische, benutzerfreundliche Weise. Sie umfassen Bilder, Text oder eine Mischung aus beidem. Kacheln können vertikal oder horizontal angeordnet werden.

Weitere Designelemente

Verwenden Sie Störer, Infografiken und Symbole, um wichtige Informationen hervorzuheben.