Contenterstellung

Content beschaffen

Neben der Erstellung eigener ansprechender Inhalte, die zur Interaktion anregen („Engaging Content“), ist ein wesentlicher Aspekt jeder erfolgreichen Social-Media-Strategie das Verständnis dafür, wie man von anderen erstellte Inhalte beschafft und nutzt. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du unsere Inhalte findest, nicht von dir erstellte Inhalte teilst und nutzergenerierte Inhalte inspirieren und finden kannst.

Content beschaffen
  • Grundlagen
  • Wo du Social-Media-Content von Deutsche Post DHL Group findest
  • Nutzergenerierte Inhalte
  • Support anfordern

Grundlagen

Es gibt viele Möglichkeiten, relevante, von anderen erstellte Inhalte zu identifizieren und zu nutzen, um deine Social-Media-Aktivitäten aufzuwerten, deine Reichweite zu verbessern und das User Engagement zu steigern. Als globales Unternehmen mit Social-Media-Teams in allen Regionen und für alle Business Units (BUs) produzieren wir viele Inhalte selbst. Dadurch gibt es viele Möglichkeiten, diese Inhalte über verschiedene Kanäle zu teilen. Kampagnen zur Förderung nutzergenerierter Inhalte sind ebenfalls eine großartige und kostengünstige Möglichkeit, authentische Inhalte zu erstellen, denen die Menschen vertrauen.

Da soziale Medien definitionsgemäß ein sozialer Raum sind, kannst du hier strategisch Inhalte teilen, die nicht von dir stammen, um deine Social-Media-Strategie zu unterstützen und das Engagement zu erhöhen.

Wo du Social-Media-Content von Deutsche Post DHL Group findest

Inhalte, die du in deinen sozialen Medien nutzen kannst, findest du auf jeder Website und jedem Social-Media-Kanal unseres Konzerns. Folge dazu einfach unseren offiziellen Deutsche Post DHL Group Kanälen und teile Inhalte, die für dein Zielpublikum relevant sind. Um spannende lokale Inhalte zu finden, die dein Publikum interessieren könnten, kann es auch sinnvoll sein, einigen unserer Länderkanäle zu folgen.

WICHTIG: Falls du einen nativen Beitrag auf der Basis von Content produzieren möchtest, der bereits auf einem anderen offiziellen DPDHL Group Kanal veröffentlicht wurde, hole bitte zunächst die Genehmigung des Social-Media-Teams ein, das für die betreffende Seite verantwortlich ist.

Folge unseren globalen Social-Media-Kanälen

Hier sind einige Quick Links zu unseren globalen Social-Media-Kanälen: 

TIPP: Möchtest du über die wichtigsten Themen informiert bleiben, die für unsere globalen Social-Media-Kanäle geplant sind? Beschäftigte von Deutsche Post DHL Group können sich auf unseren Social-Media-E-Mail-Verteiler setzen lassen. Schreibe eine E-Mail an Thorsten Michel, um in den Verteiler aufgenommen zu werden.

Folge unseren Content-Marketing-Kanälen

Als führendes Logistikunternehmen der Welt arbeiten wir unermüdlich daran, unser Geschäft und unsere Branche in die Zukunft zu führen – um in einem sich schnell verändernden Umfeld immer einen Schritt voraus zu bleiben. Wir identifizieren und bewerten aktuelle Trends. Wir testen und implementieren die neuesten Technologien. Wir gehen Weltklasse-Partnerschaften mit Organisationen ein, die unsere Werte teilen. Unsere Story und unsere Einblicke teilen wir über zahlreiche Plattformen mit der Welt. Nutze diese Inhalte auch in deinen sozialen Medien, um unsere Expertise zu verdeutlichen und uns als Vordenker zu positionieren.

Content-Marketing-Quellen:

  • Delivered. The Global Logistics Magazine
    Delivered. ist ein hochwertiges Magazin für Logistik-Entscheider. Es bietet Einblicke in aktuelle Logistikthemen, -entwicklungen und -lösungen, Expertenmeinungen und innovative Ansätze für die Logistik der Zukunft.

  • DHL Logistics of Things 
    Mit Logistics of Things beleuchten wir, wie sich die Logistik auf Unternehmen auswirkt, dauerhafte Verbindungen herstellt und Innovationen vorantreibt. Jede Story bietet Einblicke in die Welt der Logistik und die Artikel werden so ausgewählt, dass sie bei unseren Kunden, Partnern und Kollegen in aller Welt Anklang finden. 

  • Discover. Delivered by DHL
    E-commerce Delivered. ist unser weltweites Kundenmagazin, das von Führungskräften und Logistikentscheidern aus vielen der größten Unternehmen der Welt gelesen wird. Es bietet Einblicke in das E-Commerce-Geschäft und die globale Logistik.

  • DHL InMotion
    Auf DHL InMotion präsentieren wir unsere Weltklasse-Partnerschaften. Als offizieller Logistikpartner einiger der größten Sport- und Entertainment-Events der Welt nutzen wir DHL InMotion für Storytelling über unsere Partnerschaften sowie für Aktivierungskampagnen – für #MomentsThatDeliver.

  • DHL Freight Connections
    Freight Connections ist der Logistik-Blog von DHL Freight, der exklusive Einblicke in unser Tagesgeschäft gibt – durch interessante Artikel, Studien und Checklisten zu aktuellen Entwicklungen im Straßentransport und Zollwesen sowie Markt- und Branchentrends. Außerdem beschäftigt sich die Publikation mit den Themen Nachhaltigkeit, Innovation und Digitalisierung.

Folge Branchenführern und Influencern

Du folgst Branchenführern und Influencern auf LinkedIn, Twitter oder in anderen sozialen Netzwerken und kannst so bei wichtigen Branchenthemen und Trends am Ball bleiben und die Aktivitäten deiner Wettbewerber im Blick behalten. Außerdem kannst du über relevante Hashtags bestimmte Themen beobachten.

Nutzergenerierte Inhalte

https://m.facebook.com/dhl/photos/a.227220424039676/3059329397495417/?type=3&p=30&paipv=0

Nutzergenerierte Inhalte (User-generated Content, UGC) sind alle Inhalte, die von Social-Media-Nutzern gepostet werden. Dabei kann es sich genauso um Texte wie um Bilder, Videos, Audiomaterial oder sonstige Inhalte handeln. Nutzergenerierte Inhalte sind Content, der von Menschen, nicht von Unternehmen oder Organisationen, produziert wird. 

UGC kann eine sehr gute Möglichkeit darstellen, dein Content-Marketing zu geringen Kosten oder sogar kostenlos aufzupeppen. Nutzergenerierte Inhalte bieten dem Nutzer eine authentische Erfahrung und Interaktion mit unserer Marke und wirken dadurch sehr viel stärker als Inhalte, die ausschließlich vom Unternehmen erstellt werden. Sie können Vertrauen aufbauen und Kaufentscheidungen beeinflussen.  Sie stellen den Kunden in den Mittelpunkt und ermöglichen es potenziellen Kunden, von bestehenden Kunden zu lernen oder sich von ihnen inspirieren zu lassen. Nutze deine sozialen Netzwerke auch für die Mobilisierung von Mitarbeitern. Dadurch können tolle Inhalte entstehen, die helfen, unserem Unternehmen ein menschliches Gesicht zu geben.

TIPP: Instagram ist ein hervorragender Social-Media-Kanal für nutzergenerierte Inhalte. Planespotter zum Beispiel fotografieren und teilen häufig Bilder von DHL-Flugzeugen. Denke auch daran, dass Mitarbeiter manchmal coole Inhalte posten, die du nutzen kannst. Hole aber unbedingt die Erlaubnis des Mitarbeiters ein, dessen Inhalte du teilen oder erneut veröffentlichen möchtest.

Beispiele für nutzergenerierte Inhalte

  • Bild- und Videobeiträge, die deinen Hashtag verwenden  

  • Calls to Action (Handlungsaufrufe)

  • Umfragen

  • Interaktive Events (z. B. Live-Tweeting)

  • Bewertungen und Kundenempfehlungen

  • Kampagnenbeiträge (z. B. Bild- oder Videowettbewerbe)

Tipps zur Nutzung von nutzergenerierten Inhalten

  • Sei zielorientiert. Teile nur nutzergenerierte Inhalte, die einen Zweck erfüllen und deine Social-Media-Strategie unterstützen

  • Schaffe einen Mehrwert. Teile nur nutzergenerierte Inhalte, die deine Follower inspirieren, informieren oder ihnen helfen

  • Sei originell. Versuche, dich von der Masse abzuheben. Mache dir ein Bild der Konkurrenz und mache etwas anders.

  • Sei authentisch. In den Augen der Verbraucher sind nutzergenerierte Inhalte authentischer. Achte darauf, nur ehrliche Bewertungen und unbearbeitete Bilder und Videos zu veröffentlichen.

  • Sorge für Abwechslung. Teile nutzergenerierte Inhalte vieler Nutzer, um ein breiteres Publikum zu erreichen.

  • Schaffe eine Community. Gib deinem Zielpublikum das Gefühl, dass es Teil von etwas Größerem ist.

  • Sei unterhaltsam. Das mag offensichtlich sein, aber nutzergenerierte Inhalte sollten Spaß machen, unterhaltsam und einprägsam sein und geteilt werden können.

  • Nenne den Urheber. Hole dir die Erlaubnis des Urhebers ein und nenne deine Quelle.

Kampagnen zur Generierung nutzergenerierter Inhalte

Spezielle Kampagnen sind eine der besten Methoden, um nutzergenerierte Inhalte zu generieren. Diese können ganz einfach sein: zum Beispiel eine Hashtag-Kampagne, die die Nutzer dazu auffordert, ein Bild oder ein Video zu teilen und den Hashtag einzubinden. Kampagnen können auch als Wettbewerbe mit Preisen aufgesetzt sein, müssen dies aber nicht. Die Zusammenarbeit mit Influencern kann das Engagement des Zielpublikums ebenfalls maßgeblich steigern. 

Hier ist ein Beispiel für eine Kampagne zur Generierung nutzergenerierter Inhalte:

https://fb.watch/7K1Es68bqP/

„Can You Hold a Tune“-Wettbewerb auf DHL InMotion. 

  • Gemeinsam mit unserem Partner, dem Gewandhausorchester, luden wir Menschen dazu ein, auf Haushaltsgegenständen Musik zu machen und ihre Videos auf DHL InMotion hochzuladen und damit tolle Preise zu gewinnen.

  • Wir können diese Videos als Content für künftige Social-Media-Posts verwenden.

https://twitter.com/DHLUS/status/1236728428352507909

Weltfrauentag

  • Wir befragten DHL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach unserem #DHL4Her Programm, mit dem wir weibliche Talente in einer traditionell männerdominierten Branche fördern, und veröffentlichten ihre Antworten – natürlich mit ihrer Erlaubnis.

Image of UGC – campaign https://www.facebook.com/dhl/photos/a.227220424039676/4419916358103374/

Wiederveröffentlichung von Mitarbeiterbildern

  • Ein DHL-Pilot postete ein Foto aus dem Cockpit eines DHL-Flugzeugs. Wir teilten das Bild auf unserer globalen Facebook-Seite, natürlich mit Erlaubnis des Piloten.

Wie du nutzergenerierte Inhalte findest, die du verwenden kannst

Neben der Durchführung von Kampagnen kannst du auch auf bestehende Nutzerinhalte aus sozialen Medien zurückgreifen. Die Suche nach derartigen Inhalten kann viel Zeit kosten, sollte aber Teil deines Social-Listening-Prozesses sein (mehr über Social Listening erfährst du im Leitfaden „Deine Zielgruppe verstehen“).

Um nutzergenerierte Inhalte zu finden, verfolge:

  • Erwähnungen

  • Tags

  • Hashtags

  • Inhalte von Accounts, denen du folgst

TIPP: Viele der verfügbaren Tools für das Social-Media-Management und die Social-Media-Planung bieten Funktionen für die Suche und Erfassung sowie das einfache Teilen dieser Inhalte.

Was, wenn ich nicht getaggt werde?

Selbst, wenn du nicht getaggt wirst, kannst du nach nutzergenerierten Inhalten suchen und diese finden, indem du andere Schlüsselbegriffe und Erwähnungen verfolgst. Dafür solltest du wichtige Schlüsselbegriffe und Themen im Blick behalten:

  • Markennamen

  • Produkt-/Servicenamen (berücksichtige auch häufige Rechtschreibfehler)

  • Schlagwörter aus der Logistik

  • Schlüsselbegriffe von Kampagnen (z. B. Slogans, Marketingkampagnen)

  • Namen wichtiger Personen (z. B. Ländermanager, Konzernführungskräfte)

  • Branchen-Hashtags

  • Marken- und Produktnamen, Slogans und wichtige Personen von Wettbewerbern

TIPP: Auf Facebook kannst du die Funktion „Pages to Watch“ nutzen, um Inhalte zu finden, die du teilen kannst, oder Anregungen für eigene Inhalte zu bekommen.

Support anfordern

Falls du Hilfe bei der Content-Beschaffung benötigst, wende dich bitte an das globale Marketingteam deiner BU oder schreibe eine E-Mail an das Digital Communications Team im Bereich Konzernkommunikation, Nachhaltigkeit & Marke.